Archivista – papierlose Dokumentenverwaltung

Der Weg zum papierlosen Büro ist mühsam, aber seit es Archivista gibt zumindest nicht mehr so teuer. Das System gibt es in mehreren Ausführungen quasi out-of-the-box erwerben – wer dies nicht will, kann sich eine Linux Live-CD herunter laden und diese auf einem Rechner oder auch nur in einer virtuellen Maschine installieren.

Dokumentenmanagement unter Linux – DMS (document management system)

Wenn es der Scanner mitmacht, schaffen die fertigne Boxen bis zu 100 Seiten pro Minute in 300dpi! Anschließend werden die gescannten Seiten einer OCR unterzogen und so daraus durchsubare PDF’s erstellt. Diese können dann über das Webinterface der Archivista-Box verwaltet und durchsucht werden.

Neben kommerziellen OCR-Engines stehen auch zwei Opensource Engines zur Verfügung. Die eine ist die von google freigegebene tesseract-ocr , und die andere eine relativ unbekannte, jedoch angeblich deutlich bessere: Cuneiform

Links:

http://www.archivista.ch/de/pages/support/archivistabox-in-60-minuten.php

Download: http://sourceforge.net/projects/archivista

https://translations.launchpad.net/cuneiform-linux

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.